Formen

  • "Formen" sind grundlegende, natürliche, traditionelle Bewegungsabfolgen, die zu Selbstverteidigungszwecken zusammengestellt worden sind. Sie tragen zu vollkommener Entspannung, Meditation und zum Wohlergehen bei.

Chi Sao (Klebende Arme)

  • WINGTZUN ist die einzige Kampfkunst, die durch die einzigartige Übung der Tastreflexe gekennzeichnet ist. Chi Sao Verteidigungsreflexe werden in einem sehr direkten und mechanischen Weg durch den Angriff des Gegners hervorgerufen. So sind sie immer genau auf die Situation angepasst. Chi Sao Reflexe sind viel schneller als optisches Reagieren und erlauben sogar einem WINGTZUN - Kämpfer sich blind zu verteidigen. Chi Sao ist der Leim, der einzelne Bewegungen fließend verbindet, die nicht vorbestimmt sind. Dadurch schließt der WINGTZUN Kämpfer seine Deckung, angepasst an die jeweilige Situation. Ohne Chi Sao würde WINGTZUN nur aus einer Ansammlung von einzelnen Techniken oder toten Bewegungsmustern bestehen. Daher ist Chi Sao die wirkliche Seele des WINGTZUN !

Lat Sao (Sparring-Übungen)

  • Das Ziel von WINGTZUN ist, Kämpffähigkeit zu entwickeln. Im Lat Sao (was "Freier Kampf" bedeutet) lernt der WINGTZUN Schüler sich angstfrei einem Kampf "eins gegen eins" zu stellen. Er kann sein Können überprüfen, ohne Furcht seinen Partner zu verletzen. Somit ist Lat Sao ein wichtiger und motivierender Teil des WINGTZUN . "WINGTZUN ist nicht nur ein ausgeklügeltes Kampfkunstsystem, sondern auch eine intelligente Art und Weise zu lernen."

Der Kampf

  • Die 5 Phasen des Kampfes:

    In einer realen Selbstverteidigungssituation gibt es keine Regeln! Deshalb legen wir im WING TZUN auf konsequentes Training wert, das so vollständig wie möglich sein sollte, und alle "fünf Distanzen" beinhaltet, die Teil einer Kampfsituation sein können.
  1. Phase - Kämpfen mit den Füßen (Trittdistanz)
  2. Phase - Kämpfen mit den Händen (Schlagdistanz)
  3. Phase - Kämpfen mit Knie und Ellbogen
  4. Phase - Halten, Werfen, Gegenwerfen, Würgen
  5. Phase - Bodenkampf

Derjenige, der in irgendeiner, der oben genannten Situationen kämpft, kann die WINGTZUN Prinzipien erfolgreich anwenden. Aus diesem Grund wenden sich viele Kampfkünstler dem WING TZUN zu. Im WINGTZUN Training werden die Schläge, Tritte usw. mit leichtem Kontakt durchgeführt, so dass die Verletzungsgefahr minimiert wird.

"WINGTZUN fängt dort an, wo andere Stile aufhören: beim kompromisslosen Nahkampf!"

 

:: zurück ::

Die 4 Prinzipien des WingTzun

1. Wenn der Weg frei ist, stosse zu!

2. Bekommst du Kontakt
mit deinem Gegner, bleibe kleben!

3. Ist die Kraft des Gegners größer, gib nach!

4. Wenn sich der Gegner zurückzieht, folge ihm!


***

Die 4 Wege der "Kraft"

Im Umgang mit der "Kraft" gibt es
vier Prinzipien im 
WingTzun

1. Befreie dich von deiner eigenen "Kraft"!

2. Befreie dich von der "Kraft" deines Gegners!

3. Nutze die "Kraft" des Gegners!

4. Füge deine eigene "Kraft"
zur "Kraft" des Gegners hinzu!

 

WINGTZUN-AKADEMIE
REALISTISCHE SELBSTVERTEIDIGUNG
WING TZUN
Köln Höhenhaus
IM WEIDENBRUCH 116c
D-51061 KÖLN
Tel.: +49 (0) 221 - 860 82 12
MOBIL: 0177 - 514 12 62
info{at}WINGTZUN-KOELN.DE